Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

Er wird dir nahe sein

Gott sei mit dir, wenn du enttäuscht und traurig ‘
bist, dass deine Wunden heilen und die zerstörte
Hoffnung in dir noch einmal aufersteht.
Gott sei mit dir, wenn der Trost dich nicht mehr
tröstet und der Segen ausbleibt, den Gottes Wort
zu dir sendet.
Gott sei mit dir, wenn du alt und immer älter wirst,
die Glieder matt und die Gedanken träge werden
und die Kraft der Jugend vor dir flieht.
Gott ist immer noch näher, als der liebste Mensch
dir nahe ist.
Gott sei mit dir, wenn der Schmerz sein Wechsel-
spiel mit dir treibt und du heute nicht weißt, wie
es morgen wird.
Den Schmerz wird er dir vielleicht nicht für immer
nehmen. Aber dir nahe zu sein, das hat er verspro-
chen: „lch lasse dich nicht fallen und verlasse dich
nicht.”

Neukirchener Kalender 01.03.2010

Kommentarfunktion ist geschlossen.