Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

x-Lebensregeln

7 Regeln für mehr Lebenszufriedenheit
Konzentrieren Sie sich auf sich selber
Jemand sagte: „Eine Person in sich selbst eingewickelt ergibt ein sehr kleines Päckchen.“ Ein eigennütziges Leben bringt keine Zufriedenheit.

Leben Sie nicht in der Vergangenheit Weisen Sie Wünschen wie Bedauern ganz klare Schranken. Geniessen Sie das Heute! Rückspiegel haben ihren Wert, aber nicht als Windschutzscheiben. „Das Gestern ist Geschichte, das Morgen ein Geheimnis, das Heute ein Geschenk.“ Deshalb bedeutet wohl in einigen Sprachen (z. B. in Englisch und Portugiesisch) das gleiche Wort sowohl Gegenwart als auch Geschenk.

Eilen Sie nicht Die meisten von uns führen ein gehetztes Leben. Wir müssen einfach langsamer werden. Leben ist all das, was wir vermissen, während wir geschäftig wichtige Pläne schmieden!

Lernen Sie vom Unglück Ein kleiner Junge und seine Schwester kletterten auf einen steinigen Hügel. „Ich hasse diesen schlechten steinigen Weg. Er ermüdet mich, und ich tu mir ständig weh“, klagte sie. „Aber dieser Weg ist es doch, der uns bis oben auf den Hügel bringt“, antwortete der Bruder. Das ist im Leben genauso. Schwierige Zeiten können trotz der Mühen Zeiten intensiven Wachsens sein. Gott verschwendet keine Schmerzen.

Lachen Sie viel Einige Personen geniessen das Leben; andere halten es aus. Das Lachen macht einen grossen Unterschied. Paulus sagt: „Freuet euch im Herrn allezeit; und abermals sage ich: Freuet euch!“ (Philipper 4,4 Schlachter)

Nehmen Sie sich nicht zu ernst Ich habe schon oft gesagt: „Meine Arbeit nehme ich ernst, mich aber nicht.“ Lachen Sie auch mal über sich selber. Die Bibel sagt, lachen ist wie Arznei. Hier ist eine Idee: Nehmen Sie Gott ernst statt sich selber!

Seien Sie immer etwas netter als notwendig Es war für mich üblich, an einer Person die Fehler zu sehen. Eines Tages beschloss ich zu versuchen, die Leute zu verstehen und sie aus Gottes Perspektive zu sehen. Ich hörte ihnen mit etwas mehr Teilnahme zu. Wissen Sie, was ich entdeckte? Die Fehler, die ich immer gesehen hatte, waren Wunden – und das ist der grosse Unterschied. Viele Menschen müssen hart kämpfen.

Erinnern Sie sich immer daran, Zufriedenheit kommt nicht von selber. Sie wird erlernt. Ich fordere Sie heraus, diese sieben Gedanken in der kommenden Zeit in die Tat umzusetzen. Sie werden bestimmt Ergebnisse sehen!

Whit Criswell/Lexington, Kentucky, USA Geschäftsmann und Christ Die Zeitschrift für Menschen in Verantwortung Februar 2001 Jugendkreis

Kommentarfunktion ist geschlossen.