Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

Schatten

Wenn die Schatten wachsen

Wenn sich die dunkle Nacht der Schwermut einer eisernen Klammer gleich um meine Seele legt und alles Leben aus mir weicht, lass mich in deine Hände fallen, Gott, denn du bist meine Zuflucht in der Nacht der Seele.

Alle Kraft ist dein: die Kraft zu bergen und zu trösten, die Kraft aufzurichten und zu heilen, zu verwandeln und zu erneuern, lebendig zu machen und Hoffnung zu wecken. Du lässt es Tag werden in mir und im Morgengrauen werde ich erkennen: Du warst Gefährte meiner Nacht.

(Antje S. Naegeli)

Kommentarfunktion ist geschlossen.