Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

Jahreswechsel-Sprüche

“Wird’s besser? Wird’s schlimmer?”/ fragt man alljährlich./ Seien wir ehrlich:/ Leben ist immer/ lebensgefährlich.

Erich Kästner (1899-1974), dt. Schriftsteller, 1957 Georg-Büchner-Preis
Silvester – Neujahr – Jahreswechsel

Das neue Jahr hat so lange eine weiße Weste, bis man sie anzieht.

Hans Fallada (1893-1947), eigtl. Rudolf Ditzen, dt. Schriftsteller
Silvester – Neujahr – Jahreswechsel

Ich hoffe, im neuen Jahr wieder mehr wollen zu können und weniger müssen zu müssen.

Hans “Johnny” Klein (1931-96), dt. Journalist, Regierungssprecher

Man nehme 12 Monate, putze sie sauber von Neid, Bitterkeit, Geiz, Pedanterie und zerlege sie in 30 oder 31 Teile, so daß der Vorrat für ein Jahr reicht. Jeder Tag wird einzeln angerichtet aus 1 Teil Arbeit und 2 Teilen Frohsinn und Humor. Man füge 3 gehäufte Eßlöffel Optimismus hinzu, 1 Teelöffel Toleranz, 1 Körnchen Ironie und 1 Prise Takt. Dann wird die Masse mit sehr viel Liebe übergossen. Das fertige Gericht schmücke man mit Sträußchen kleiner Aufmerksamkeiten und serviere es täglich mit Heiterkeit.

Katharina Elisabeth Goethe (1731-1808), Mutter v. Johann Wolfgang von Goethe
Silvester – Neujahr – Jahreswechsel

Kommentarfunktion ist geschlossen.