Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

Alltäglichen Begegnungen

Vater, in den alltäglichen Begegnungen
mit meinen Mitmenschen rufst Du mich
in die Nachfolge Deines Sohnes.
Nicht immer, wenn ich diesen Ruf höre,
achte ich auf ihn, im Gegenteil, ich rede
mir ein, ich hätte ihn nicht gehört.
Dein Ruf, Herr, ist nie bequem, er erfolgt
nie in dem Augenblick, in dem es leicht wäre,
ihm zu folgen. Schenke mir diesen mich erneuernden
Augenblick, in dem Dein Wort mich trifft,
und der mir zeigt: Sünder und Gerechter
bin ich immer nur zugleich.

Amen. von mailgebet.de

Kommentarfunktion ist geschlossen.