Gott hört dich, Gott sieht dich, Gott segnet dich

Predigttext: 1. Mose 16,1-6 und ff

Haben wir vielleicht manchmal das Gefühl, lediglich ein unbeachtetes, kleines Rädchen zu sein, das gebraucht – ja womöglich sogar missbraucht wird?
Gott fragt Hagar in 1. Mose 16 : “Woher kommst du?” Mit anderen Worten: Was ist deine Geschichte?
Er fragt weiter: “Wohin gehst du?” oder: Welche Zukunftsperspektive hast du?
Er nimmt uns ernst – hört uns, sieht uns und mutet uns manchmal Wege zu, die wir nicht gehen möchten, die uns unzumutbar erscheinen, die unendlich schwer sein mögen. Doch wir dürfen unter seinem Segen gehen.

Hören Sie die ganze Geschichte…

 

Kommentarfunktion ist geschlossen.