Asche und Feuer

Schriftlesung aus 3. Mose 6,3-6

Die Aufgabe des Priesters war es, die Asche zu entsorgen und das Feuer oder die Glut am Brennen zu halten.

Wo hält uns die „Asche“ in unserem Leben beschäftigt? Halten wir an Vergangenem fest, das eigentlich entsorgt sein sollte? An Sünden, am Nicht-Vergeben, an Enttäuschungen und möglichem Scheitern? Haben wir einen Ort, an dem unsere „Asche“ entsorgt wird? Glauben wir, dass unsere Sünden vergeben und von Gott entsorgt sind?
Sorgen wir dafür, dass das Feuer unseres Glaubens brennt, statt ständig in der Asche der Vergangenheit herumzustochern?

Kommentarfunktion ist geschlossen.