Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

Muss ein Single einsam sein?

Wenn man Singleportale durchzappt, fällt ein Thema sofort auf: die unvermeidliche Einsamkeit, die Einsamkeit: Wenn man nach einer Reise nach Hause kommt und wird von niemandem erwartet, nur von einer kalten Wohnung und einem leeren Kühlschrank….ein Paarabend mit Freunden – fast ein Horrorszenario…..

Jeder Single kennt diese Gefühle, je nach Verfassung sind sie beim Einzelnen mehr oder weniger stark ausgeprägt. Vielleicht hast Du gerade keinen Partner, Dein Partner hat Dich verlassen und Deine Freunde sind mit ihrem eigenen Leben beschäftigt.

Du fühlst dich im Augenblick allein gelassen und ausgeschlossen. Du hast den Eindruck, anderen nichts (an)bieten zu können, nicht gut genug für diese zu sein.

Niemand interessiert sich für Dich, wie es Dir geht, und was Du gerade machst. Du siehst, wie andere Menschen sich freuen, und fühlst Dich als nicht zugehörig, emotional abgeschnitten und isoliert.

Du hast Sehnsucht nach Nähe und Liebe, aber hast niemandem, bei dem Du sie spüren kannst.

Vielleicht hast Du auch schon viele Enttäuschungen mit Menschen erlebt, sodass Du ihnen nicht mehr vertrauen kannst und Angst hast, Nähe zuzulassen.

 

Vielleicht fühlst Du Dich abgelehnt oder minderwertig ; Du fühlst Dich ausgegrenzt und ausgeschlossen ; Du hast das Gefühl, nicht wichtig zu sein; Du hast das Gefühl, es fehle Dir etwas oder es sei etwas verkehrt an Dir; Du hast Angst vor Ablehnung oder Dich enttäuscht und verletzt zu fühlen.

6 praktische Schritte aus der Isolation (modifiziert nach Frau  Dr. Doris Wolf, Diplom – Psychologin) und ein Liebesbrief von Gott für Dich:

Mach eine kleine Phantasiereise.

Erinnere Dich an Situationen, in denen Du Dich geborgen, anderen Menschen ganz nahe, und von ihnen geliebt gefühlt hast.

Rufe dir möglichst lebendig in Erinnerung, wo und wie Du diese Nähe gespürt hast. Was hat Dir gutgetan? Die Berührung durch Dein Gegenüber, sein Einfühlungsvermögen und Verständnis, seine lieben Worte, sein Blick?

Behandle Dich wie einen lieben Freund.

Nimm Dich selbst in den Arm, streichle liebevoll Deinen Körper und drück Dich ganz fest. Sage Dir selbst die lieben Worte, die Du Dir von anderen Menschen ersehnst: “Es ist schön mit Dir. Ich bin froh, dass es Dich gibt”.

Öffne Deine Sinne.

Mache einen Spaziergang in der Natur. Erspüre mit Deinen Sinnen alles, was dir begegnet. Welche Geräusche nimmst du wahr? Welche Schönheiten kannst du in der Natur erkennen? Was spürst Du in Deinem Körper? Welche Gerüche kannst Du wahrnehmen? Nimm Blickkontakt zu anderen auf und lächle sie an. Du wirst erleben, dass sehr viele Menschen Deine Botschaft annehmen und zurücklächeln.

Greife zum Hörer und rufe eine Freundin an.

Wenn Du niemanden hast, an den du dich wenden kannst, dann wähle die kostenlose Nummer der Telefonseelsorge (0800 111 0 111 und 0800 111 0 222).

Werde aktiv und nimm Kontakt auf.

Warte nicht darauf, bis andere Dich ansprechen. Was kann Dir schon passieren? Wenn Du auf jemanden zugehst, könnte er nicht auf Dich eingehen, und Du könntest Dich einsam fühlen. Wenn Du keinen  Kontakt aufnimmst, fühlst du dich auf alle Fälle einsam.

Suche Dir eine Aufgabe, bei der Du anderen Menschen helfen kannst.

Dadurch gibst Du Deinem Leben einen Sinn und kommst aus Deiner Isolation. Indem Du anderen Freude bereitest, wirst Du auch selbst Freude empfinden. Beispielsweise kannst Du Dich ehrenamtlich in der Kirche oder einem Verein engagieren. Hier werden „fast“ immer Engagierte und Mithelfer gesucht. Warum besuchst Du nicht Volkshochschulkurse, in denen Du etwas lernen und gleichzeitig andere Menschen treffen kannst? Wie könntest Du Dir das Gefühl geben, dazu zu gehören?

Erinnere Dich daran wie liebenswert Du bist:

Dies ist ein Liebesbrief Gottes an DICH!

Mein Kind…
Vielleicht kennst du mich nicht, aber ich weiß alles über dich… (Psalm 139,1)
Ich weiß, wann du dich setzt und wann du aufstehst… (Psalm. 139,2)
Alle deine Wege sind mir bekannt… (Psalm 139,3)
Sogar die Haare auf deinem Kopf… (Matthäus 10,29-31)
Denn du bist nach meinem Bild geschaffen… (1.Mose 1,27)
Ich kannte dich, noch bevor du empfangen wurdest… (Jeremia 1,4)
Ich habe dich erwählt, als ich die Schöpfung plante… (Epheser 1, 11)
Du warst kein Fehler… (Psalm 139,15)
Ich habe festgelegt, wann du geboren werden solltest und wo du leben würdest… Apg. 17,26)
Du bist wunderbar gemacht… (Psalm 139,4)
Ich habe dich im Leib deiner Mutter geformt… (Psalm 139,13)
Ich bin dir falsch dargestellt worden, von denen, die mich nicht kennen… (Johannes 8,41)
Ich bin nicht weit weg und zornig, sondern der vollkommene Ausdruck von Liebe… (1. Johannes 4,16)
Es ist mein Verlangen, dich mit Liebe zu überschütten… (1. Johannes 3, 1)
Einfach, weil du mein Kind bist und ich dein Vater bin… (1. Johannes 3,1)
Ich biete dir mehr, als dein irdischer Vater tun könnte…(Matthäus 7,11)
Denn ich bin der vollkommene Vater… (Matthäus 5,48)
Jede gute Gabe, die du empfängst kommt aus meiner Hand… (Johannes 1,17)
Denn ich sorge für dich und begegne dir in allen Nöten… (Matthäus 6,31)
Mein Plan für deine Zukunft ist immer Hoffnung… (Jeremia 29,11)
Weil ich dich mit ewiger Liebe liebe… (Jeremia 31,3)
Meine Gedanken über dich sind unzählbar, wie der Sand am Meeresufer… (Psalm 139,17)
Ich singe vor Freude über dich… (Zefania 3,17)
Ich werde nicht aufhören, dir Gutes zu tun… (Jeremia 32,40)
Denn du bist mein wertvoller Besitz… (2.Mose 19,5)
Erfreue dich an mir, und ich werde dir die Wünsche deines Herzens erfüllen… (Psalm 37,4)
Denn ich bin es, der diese Wünsche in dich hineingelegt hat… (Philipper 2,13)
Ich kann mehr für dich tun, als du dir vorstellen kannst… (Epheser 3,20)
Denn ich bin dein größter Ermutiger …….(2. Thessalonicher 2,16)
Ich bin auch der Vater, der dich in allen Nöten tröstet… (2. Korinther 1,3)
Wenn du ein gebrochenes Herz hast, bin ich nah bei dir… (Psalm 34,18)
Wie ein Hirte sein Schaf trägt, habe ich dich an meinem Herzen getragen… (Jesaja 40,11)
Eines Tages werde ich jede Träne von deinen Augen abwischen… (Offenbarung 2 1,3)
Ich bin dein Vater und ich liebe dich genauso, wie ich meinen Sohn Jesus liebe… (Johannes 17,23)
Denn in Jesus ist meine Liebe zu dir offenbart… (Johannes 17,26)
Er ist das vollkommene Abbild meines Wesens… (Johannes 1,3)
Und er kam, um dir zu beweisen, dass ich für dich und nicht gegen dich bin… (Römer 8,31)
Und um dir zu sagen, dass ich dir deine Sünden nicht anrechne… (2. Korinther 5,18)
Jesus starb, damit du und ich miteinander versöhnt werden können… (2. Korinther 2,18)
Sein Tod war der tiefste Ausdruck meiner Liebe zu dir… (1. Johannes 4,10)
Ich gab alles hin, was ich liebe, um deine Liebe zu gewinnen… (Römer 8,32)
Wenn du das Geschenk meines Sohnes annimmst, dann nimmst du mich an… (1 Johannes 2,23)
Und nichts kann dich jemals wieder von meiner Liebe trennen… (Römer 8,39)
Komm nach Hause und ich werde die größte Party im Himmel veranstalten… (Lukas 15,7
Ich bin immer Vater gewesen und werde immer Vater sein… (Epheser.3,14)
ich frage dich: Willst du mein Kind sein?… Johannes 1, 12)
Ich warte auf dich… Lukas 15,11-32)

Dein Dich liebender Vater, der allmächtige Gott!

Sich einzelne Sätze aus diesem göttlichen Liebensbrief immer mal wieder in einsamen Stunden vor Augen zu führen, hilft, die Perspektive zu wechseln und nicht nur die Einsamkeit des Singleseins zu sehen, sondern auch die schönen Seiten, die ein Singlelebens mit sich bringen kann.

 

 

 

Kommentarfunktion ist geschlossen.