Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

Dazwischen

Lebendiger Gott, es ist die Zeit der Trauer und der Ungewissheit, der Tag zwischen Kreuz und Auferstehung, zwischen Tod und Leben. Begleite uns in den Zeiten, in denen wir “dazwischen” leben – wenn die Trauer um einen geliebten Menschen das Atmen schwer macht, wenn eine schwere Krankheit den Blick auf die Zukunft trübt, wenn ein Weg endet und sich noch keine Möglichkeit zum Weitergehen eröffnet hat. Gott, sei bei uns, wenn wir die dunkle Ungewissheit des Karsamstags aushalten müssen, und hilf uns, andere Menschen zu begleiten, die zwischen Tod und Leben wandern – in der Hoffnung, dass der Tag der Auferstehung nicht mehr fern ist. Amen.

 

Neukirchener Kalender, 2014

Kommentarfunktion ist geschlossen.