Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

Glaubens-Gewissheit

Dein Glaube mag dich manchmal verlassen, niemals aber dein Gott.

Es mag fremden Einflüssen vorübergehend gelingen, dir deinen Herrn wegzunehmen,

es wird ihnen aber nicht gelingen, dich deinem Herrn wegzunehmen.

Es mag passieren, dass du – vor lauter Sorge oder Übermut – Christus aus den Augen verlierst,

er wird dich aber immer liebevoll im Blick behalten und wie seinen Augapfel behüten.

Und sogar, wenn es vorkommen sollte, dass du ihm und dir selbst einmal untreu wirst und

ihn verleugnest, so bleibt er doch dir und sich selbst treu, denn er kann sich selbst nicht verleugnen.

H.-J. Eckstein

Kommentarfunktion ist geschlossen.