Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

Halte mich fest !

Du unbegreiflicher Gott, tief in mir trage ich den Wunsch, vor Unheil verschont zu werden. Aber ich weiß: So ist das Leben nicht, dass wir unversehrt bleiben auf dieser Welt. Wir erfahren Bewahrung, aber du mutest uns auch Schweres zu. Wir wissen nicht warum. So bitte ich dich: Lass mich nicht allein. Stärke meine innere Kraft, dass ich aushalten und überwinden kann. Lass dir meinen Aufschrei, meine Klage, meinen Zorn, meine Ohnmacht, meine Trauer zu Herzen gehen. Halte mich fest. Schütze mich im Leid.

Antje S. Naegeli
Neukirchener Kalender 24. Juli 2013 / 30. KW

Kommentarfunktion ist geschlossen.