Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

Weltgeschichte

Wie steht es um den Menschen? Jesus stellt klar, woher die Berge von Problemen in der Weltgeschichte kommen. Dr. George A. Lundberg, Professor für Soziologie an der Universität von Washington, schrieb ein Buch mit dem Titel: „Kann die Wissenschaft uns retten?“ An einer Stelle heißt es: „Die Wissenschaft versorgt uns nur mit einem Auto und mit einem Chauffeur. Sie sagt uns nicht, wohin wir fahren sollen.Der Wagen und der Chauffeur werden uns mit gleicher Leistungsfähigkeit entweder ins Hochland oder in den Graben fahren.“

Das entscheidende Problem in der heutigen Welt sind nicht technische Probleme, die können wir lösen, nicht die Atombombe, die können wir ins Meer werfen, nicht der Umweltschmutz, den können wir mit vereinten Kräften meistern, und nicht der Hunger in der Welt, der könnte durch gemeinsame Anstrengung aller Menschen beseitigt werden. Das entscheidende Problem ist das menschliche Herz. Böse, machthungrige, unfriedfertige, egoistische und gemeinschaftsfeindliche Gedanken hindern den Menschen daran, die anstehenden Probleme zu lösen. Das mörderische menschliche Herz ist schuld, dass wir es nicht schaffen. Aber ein erneuertes Herz, ein Herz das von Gottes Geist gesteuert wird, kann die Aufgaben meistern.

Reinhold Ruthe: Ich frage Jesus, Aussaat Verlag, S. 86, 1989

Kommentarfunktion ist geschlossen.