Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

So ist Gott- trotz Bankrott

Nur 16 Jahre hat unser Bund fürs Leben gehalten. Zwei Menschen, die einander geliebt und ewige Treue gelobt haben, hatten ihre Liebe vernachlässigt, sich verletzt und letztendlich verloren. Es dauerte ein halbes Jahr, bevor ich die ernüchternde Tatsache des „Abschieds für immer” an mich heranlassen konnte. Mitten in meiner Wüstenwanderung lud eine Cousine mich ein, die heilende Kraft des Gebetes zu entdecken. Zwar war ich fest überzeugt, dass Gott mit mir nichts mehr zu tun haben wolle, aber ich hatte nichts mehr zu verlieren. In dieser Februarwoche in Dänemark lernte ich wieder, mit Gott zu reden und zu glauben, dass er trotz allem Hoffnung für mein Leben hat. Erst nachdem ich den persönlichen Bankrott all meiner Anstrengungen akzeptiert hatte, konnte ich Gottes „Rettungspaket” annehmen. Vertrauen statt verzweifeln – vergeben und leben. Carl G. Hamilton

Neukirchener Kalender ; 08.07.2010

Kommentarfunktion ist geschlossen.