Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

Ehekrach

In ihrem Buch “Liebe ist kein Zufall” berichten Claudia und David Arp auch von Erfahrungen aus ihrer eigenen Ehe. Es war für sie von Anfang an klar, dass sie einander im Sinne Christi dienen wollten. Claudia schreibt darüber: “Besonders in der Zeit, als die Kinder noch klein waren, war das sehr schwer. Abends kam David erschöpft nach Hause und wollte einfach nur seine Ruhe haben. Ich dagegen konnte seine Rückkehr kaum erwarten. Ich war die ganze Zeit zu Hause angebunden gewesen und sehnte mich danach, mich wieder auf Erwachsenenniveau unterhalten zu können. Ich erwartete dringend Verstärkung. Unsere Begegnung verlief nicht ganz so, wie man es von Menschen erwarten würde, die einander dienen wollen. Wir waren jeder so in unseren eigenen Schwierigkeiten gefangen, dass uns der Gedanke, was der andere jetzt wohl nötig hätte, überhaupt nicht in den Sinn kam. Es gab hitzige Auseinandersetzungen und Vorwürfe. Nachdem wir uns lange allein mit unserem Elend herumgeschlagen hatten, entschuldigten wir uns und fingen von vorne an. Auch heute gibt es immer noch Entschuldigungen und Neuanfänge. Aber wir haben das Prinzip des Einander-Dienens nicht von der Liste unserer Ziele gestrichen. Wir üben weiter.”

Claudia Arp, in Neukrichner Kalender 10.11.2006

Kommentarfunktion ist geschlossen.