Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

Ich danke Dir dafür, daß ich Dein Kind sein darf

Wo ich mich im kleinsten Detail verliere, Vater,
da siehst Du das Ganze.
Wo ich nur meinen kleinen Standpunkt vertrete,
da hast Du alle Deine Kinder im Blick.
Wo ich denke, ich wüßte, was das Beste für mich ist,
da öffnest Du mir im Verlaufe meines Lebens die Augen.
Ich danke Dir dafür, daß ich Dein Kind sein darf,
und doch wünsche ich mir, mein Vertrauen wäre größer.
Ich will glauben, Herr, hilf meinen Unglauben.
Amen.
Mailgebet 29.11.06

Kommentarfunktion ist geschlossen.