Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

Du bist der Weg

Herr, in deiner Hand verändert sich die Welt. Wir danken dir,

dass uns nicht eine gottlose Welt gefangen hält

und nicht die Willkür der Verhältnisse. Gib uns den Glauben,

dass wir das Unmögliche wagen. Gib uns Hoffnung,

dass wir uns durch nichts verängstigen lassen.

Gib uns dein Wort, damit wir hören. Du gehst neben uns auf den Wellen. Wem sollen wir uns anvertrauen? Wem sollen wir gehorchen?

Wer wird unsere Mühe sehen?

Du gehst neben uns auf den Wellen, und wir vertrauen uns deinem Meer an. Ohne Grund unter den Füßen gehen wir, denn du bist der Weg.

Wir rühmen dich, der du die Welt verwandelst. nach Jörg Zink

Kommentarfunktion ist geschlossen.